Honda gibt Preise für Elektrofahrzeug bekannt

b_150_100_16777215_00_images_stories_honda_e_187367_Honda_e_1.jpg

Basisversion mit 100 kW (136 PS) ab 29.470 Euro (inklusive 4.380 Euro Umweltbonus)

„Advance“-Variante mit 113 kW (154 PS) und erweiterter Ausstattung

Premiere auf der IAA – Auslieferungen starten im Frühsommer 2020

 

Honda hat die Preise für den neuen Honda e bekannt gegeben, der heute als Serienfahrzeug auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main enthüllt wird.

 

 

Der Elektromotor des neuen Honda e steht in zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Die Preise für den City-Stromer mit 100 kW (136 PS) beginnen bei 29.470 Euro*. In der „Advance“-Variante mit erweiterter Ausstattung und 113 kW (154 PS) Leistung ist das Elektrofahrzeug ab 32.470 Euro* erhältlich. Zudem bietet Honda attraktive Finanzierungsmöglichkeiten mit einer Monatsrate ab 349 Euro für den Honda e in der Ausstattungsvariante „Advance“ an.

 

b_150_100_16777215_00_images_stories_honda_e_187395_Honda_e_2.jpgInteressenten, die sich bereits eine Bestelloption für das Elektrofahrzeug gesichert haben, erhalten in Kürze eine Einladung, sich mit dem örtlichen Händler in Verbindung zu setzen und einen der ersten Honda e zu bestellen. Auf ausgewählten Märkten werden die Bestellbücher im September geöffnet. Die ersten Auslieferungen an Kunden in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Norwegen sind für Frühsommer 2020 geplant.

 

Der Honda e ist das erste Serienfahrzeug von Honda mit batterieelektrischem Antrieb in Europa. Mit dem Elektrofahrzeug unterstreicht der japanische Automobilhersteller sein Bekenntnis, die in Europa verkauften Neufahrzeuge bis 2025 zu 100 Prozent auf elektrifizierte Antriebe umzustellen.

 

„Wir freuen uns, die Preisgestaltung für den Honda e bestätigen zu können“, sagte Jean-Marc Streng, General Manager, Automobile Division, Honda Motor Europe. „Das Fahrzeug sorgt in ganz Europa für Begeisterung: Seit der Enthüllung des Prototyps haben bereits mehr als 40.000 Menschen ihr Interesse an dem Fahrzeug bekundet. Mit dem Honda e unterstreichen wir unser Bekenntnis zur Elektrifizierung.“

 

 

* Die korrespondierenden Listenpreise des Honda e betragen 33.850 Euro (Basisvariante) bzw. 36.850 Euro ("Advance"-Variante). Die in der Pressemitteilung genannten Beträge von 29.470 Euro bzw. 32.470 Euro ergeben sich nach Abzug des Kundenvorteils aus dem Umweltbonus in Höhe von 4.380 Euro. Der Kundenvorteil aus dem Umweltbonus setzt sich zusammen aus einem vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährten Zuschuss von 2.000 Euro sowie einer von Honda gewährten Prämie in Höhe von 2.000 Euro als Abzug vom Listenpreis und damit verbundenem 380 Euro geringeren Mehrwertsteuer-Betrag. Die Auszahlung des Anteils des BAFA erfolgt erst nach positivem Bescheid des vom Käufer gestellten Antrags.

 

Stromverbrauch Honda e kombiniert (kWh/100 km): 20 - 18; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+.

 

Kurz notiert

  • Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    Subaru Forester rollt mit erweiterter Serienausstattung ins Modelljahr 2019

    • Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Sieben-ZollAudiosystem
    • Fahrerassistenzsystem Eyesight in allen Ausstattungslinien
    • 2,0-Liter-Boxermotor mit Lineartronic, Allrad und Euro 6d-Temp
    Weiterlesen...  
  • Subaru Forester

    Subaru Forester

    Geburtstagsparty

     

    Der Subaru Forester lässt seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell ausklingen: Eine exklusive Sonderlackierung, Kotflügelverbreiterungen sowie spezielle Embleme schmücken die Jubiläumsausgabe des SUV-Klassikers, die auf Wunsch auch mit Extras wie einem Navigationssystem oder einem Satz Leichtmetallfelgen vorfährt. Der zu Preisen ab 31.780 Euro erhältliche Forester „20th Anniversary“ ist mit allen drei Motorisierungen kombinierbar, der Preisvorteil beträgt bis zu 1.800 Euro.

    Weiterlesen...  
  • Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe

    Stellungnahme des TÜV-SÜD zu aktuellen Aussagen der Deutschen Umwelthilfe 


    In einer Pressekonferenz am Morgen des 5. Dezember 2017 hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) BMW unterstellt im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Aus diesem aktuellen Anlass nimmt TÜV SÜD Stellung:

    Weiterlesen...  
  • News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    News: Mercedes enthüllt die X-Klasse

    Da ist er, der erste Pickup von Mercedes, die X-Klasse. Nobel, kräftig, eben der Mercedes unter den Pickups soll es sein, den die Stuttgarter nun auf die Lifestyle- sowie Arbeitswelt loslassen.

    Weiterlesen...  
  • Ferrari Weltpremiere

    Ferrari 812 Superfast

    Weltpremiere in Genf 2017

    Ferrari hat sich den 87. Internationalen Auto-Salon Genf als Schauplatz für die Weltpremiere des neuen V12-Berlinetta ausgesucht: der 812 Superfast, der stärkste und schnellste Ferrari in der Geschichte der Marke.
    Der neue Wagen verfügt nicht nur über eine Fülle innovativer Merkmale, er ist auch deshalb geradezu symbolträchtig, weil die V-12-Serie den offiziellen Beginn der ruhmreichen Geschichte des Cavallino Rampante im Jahr 1947 – vor 70 Jahren – markierte.
    Der 812 Superfast läutet nun eine neue Ära in der Geschichte der Ferrari Zwölfzylinder ein und baut dabei auf dem wertvollen Erbe des F12berlinetta und des F12tdf auf. Gedacht ist das neue Modell für Kunden, die sich den stärksten und exklusivsten Ferrari der Serie wünschen, einen kompromisslosen Sportwagen, der ihnen auf der Straße wie auf der Rennstrecke ein berauschendes Fahrerlebnis bietet und gleichzeitig doch so komfortabel ist, dass sie ihn rundum genießen können.

    Weiterlesen...  

Copyright © 2015. All Rights Reserved.